Pošlji razglednico - Auf der Hochebene von ZavratecX

Po Zavraški planoti.jpg

In der Mitte der hügeligen Landschaft liegt das alte hinterwäldlerische Dorf Zavratec, eine bäuerliche Siedlung, wo viele feste Häuser mit kunstvoll gemeißelten Portalen geschmückt sind.

Vaše ime:
Vaš elektronski naslov:
Ime naslovnika:
Elektronski naslov naslovnika:
Vaše sporočilo:
»
»
»
Auf der Hochebene von Zavratec

Auf der Hochebene von Zavratec

Po Zavraški planoti.jpg
SEND AN E-CARD
to je testno sporočilo, da vidimo kako dela
  • Kontakt: TIC Idrija, Mestni trg 2, 5280 Idrija
  • Telefon: +386 (0)5 374 39 16
  • E-Mail: tic@visit-idrija.si
  • Homepage: http://www.geopark-idrija.si/
  • Öffnungszeiten:
    TIC - Öffnungszeit:

    im Sommer (Mai – September):
    Montag – Freitag: 9.00 - 19.00
    Samstag, Sonntag, Feiertage : 9.00 - 18.00

    im Winter (Oktober – April):
    Montag – Freitag: 9.00-15.00
    Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00-15.00
  • GEO:46.001195000000 / 14.026232719421

In der Mitte der hügeligen Landschaft liegt das alte hinterwäldlerische Dorf Zavratec, eine bäuerliche Siedlung, wo viele feste Häuser mit kunstvoll gemeißelten Portalen geschmückt sind.

In der Mitte des Dorfes bei Možinot stehen ein restaurierter Getreidespeicher und sogenannter pajštu – für das Trocknen von Obst. Die barocke Kirche auf dem Hügel ist dem heiligen Ulrich gewidmet, die im ehrwürdigen Jahr 1647 gebaut wurde. Sie sieht in die Richtung der benachbarten Kirche des heiligen Thomas in Vrsnik und des Dorfes Vrh Sv. Treh Kraljev ('Gipfel der Drei Heiligen Könige'). 

Von Zavratec steigen Sie zum Dorf Spodnji Zavratec ab, wo es die Straße entlang in der Ost-West-Richtung tiefe Löcher (Zajčja rupa, Konjska rupa) und Dolinen gibt, die bei einem starken Bruch in der Mitteltrias vor 220 Millionen Jahren entstanden. Am sanften Hang nördlich von diesen Löchern findet man ungewöhnliche Konglomerate mit dem roten oder gelben sandigen Bindemittel, weswegen die Erde rötlich ist. Vor dem Bauernhof Lom fahren Sie auf dem schönen Fahrweg bis zum Weiler Sopot auf dem Zusammenfluss Sovra und Rovtarska Sora. Nur etwa hundert Meter weiter beim Fluss Sovra betrachten Sie die Aussicht auf die malerische Felswand mit sechs Eingängen in die bekannte Höhle Tomaževe kamre am linken Ufer des Flusses Sovra. Bei Ausgrabungen wurden hier Knochen des Höhlenbären, Bisons, Wölfe und Elche sowie die Reste von Steinwerkzeugen der Eiszeitjäger gefunden. Die Befunde sind rund 50.000 Jahre alt und gelten als die ältesten in der Region von Gorenjska.  

Dann gehen Sie durch das enge Tal des Flusses Sovra weiter. In den Felsen neben der Straße können Sie vielartige Gesteine beobachten. Besonders interessant sind bunte ladinische Schichten bei der ersten Kehre unter den Höhlen Tomaževe kamre. Fahren Sie weiter in die Richtung von Podklanec. Am Ende des kurzen, aber angenehm flachen Blindtals entspringen zwei mächtige Quellen. In ihrer Umgebung können Sie den typischen geologischen Bau beobachten – die schlecht durchlässigen Gesteine sind hier in Form eines U gebogen; im untersten Teil entspringt das Wasser. Es heißt, dass in der linken Quelle Tropfen von Quecksilber gefunden werden sollen, deshalb heißt sie živosrebrni izvir (die Quecksilberquelle). Von Podklanec fahren Sie auf der neuen in den Mergel mit fossilen Muscheln geschlagenen Straße in die Richtung von Ravne pri Žireh. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um sich das Denkmal des gefallenen Partisanen, die Gedenkstätte aus dem Zweiten Weltkrieges, anzuschauen, und dann gehen Sie weiter über die Weise und durch dünnen Wald bis zu Buhčeve rupe, wo Sie einen einzigartigen Tisch von Tomaž finden. In der Schlucht in der Mitte des Waldes steht ein natürlich geformter großer Steintisch. Ein Meter dicke Steinplatte steht auf einer engeren Steinbasis. Der Tisch, genau wie seine Umgebung, besteht aus dem anisischen Dolomitstein aus der Mitteltrias. Die Tischplatte ist selbständig und ist nicht fest mit der Basis verbunden. Der Tisch ist ungefähr 3 Meter hoch und die Platte misst etwa 5 Meter im Umfang. Sie können Ihre Stärke mit leichtem Wiegen der Tischplatte testen. Über dem Tisch, auf Mali Kovk, gibt es mehrere Bunker des italienischen Abwehrsystems, die Alpine Wand genannt. Der angenehme Weg bringt Sie unter Kovk an Zakovk und der Quelle Trovtov Raskovec vorbei zu Dolenje Dole. Vor der Höhle Poštarčkova jama, auf dem Bauernhof Bevk, gehen Sie den Fahrweg entlang, der Sie nach einem Kilometer zum Rand des Dole-Plateaus bringt. Wenn der Weg endet, gehen Sie durch das Gebüsch auf den Felsen Hrečevec, der ungefähr 80 m unter sich die Quelle des Flusses Črna mit einem Unterwassersiphon verbergt. Auf dem kleinen Hrečevec (slowenisch mali Hrečevec) öffnet sich eine wunderschöne Aussicht auf das Tal des Flusses Črna, den Gipfel Žirovski vrh und den Gipfel Sv. Trije Kralji.  

Gleich an der Straße in Gornje Dole versteckt sich der Eingang in die schwerzugängliche Höhle Poštarčkova jama, die in Konglomerat entstand, was eine Seltenheit ist. Ungefähr ein hundert Meter weiter gegen Mravljišče gibt es auf der linken Seite der Straße eine sumpfige Wiese, wo der bekannte Bergwerksarzt J. A. Scopoli aus Idrija botanisierte. Hier entdeckte er einen besonderen Farn – kačji jezik (Schlangenzunge) genannt. Diese bescheidene Pflanze gedeiht noch heute – nach 250 Jahren – auf der sumpfigen Wiese.  

Vom Höhepunkt von Mravljiše steigen Sie über den italienischen Serpentinen in die Richtung von Zavratec ab. Entlang des Weges können Sie auf der linken Seite den Gipfel Čemunski vrh bewundern und vor Zavratec können Sie auch italienische Kavernen beobachten.

 Ausgangspunkt: Zavratec
Weglänge: 16,3 km
Radfahrzeit: 1 h 30 min
Anforderungsstufe: anspruchsvoll
Höhendifferenz: 352,3 m
Landkarte und Führer:

Aktivitäten

Divje jezero-Dunja Wedam (Small).jpg

Grüner Tag - naturwissenschaftliches Programm

Bewundern Sie die natürlichen Besonderheiten und die unversehrte ...

More...

Aktivitäten

Jez pri Kobili-Dunja Wedam.JPG

1-Tag Ausflug

Idrija, die Stadt der naturwissenschaftlichen und technischen ...

More...

Aktivitäten

idrijski žlikrofi_foto Jani Peternelj.jpg

Idrija – allgemeines Programm

Besichtigen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der näheren ...

More...

x comments

Kontakt

TIC Idrija, Mestni trg 2

+386 (0)5 37 43 916
tic@visit-idrija.si

Opening time-SCHEDULE 

Verpassen sie nicht!

Idrija, entdecken Sie die Stadt des UNESCO Erbes

    Die Geschichte vom quecksilberhaltigen Brunnen in der Mitte ...

More...

Reisebüro VisitIDRIJA

More...

Idrija in 4 Stunden

Auf der Tour werden Sie über die Idrija Sehenswürdigkeiten lernen ...

More...

GeoparkObčina IdrijaGeopark