Pošlji razglednico - Der Kamparet-WegX

Kamparetova pot.jpg

Der schwierige 3 km lange Weg für erfahrene und gut ausgerüstete Radfahrer oder Wanderer, die die Aussicht auf das Idrijca-Tal genießen wollen.

Vaše ime:
Vaš elektronski naslov:
Ime naslovnika:
Elektronski naslov naslovnika:
Vaše sporočilo:

Der Kamparet-Weg

Kamparetova pot.jpg
SEND AN E-CARD
to je testno sporočilo, da vidimo kako dela
  • Kontakt: TIC Idrija, Mestni trg 2, 5280 Idrija
  • Telefon: +386 (0)5 374 39 16
  • E-Mail: tic@visit-idrija.si
  • Homepage: http://www.geopark-idrija.si/
  • Öffnungszeiten:
    TIC - Öffnungszeit:

    im Sommer (Mai – September):
    Montag – Freitag: 9.00 - 19.00
    Samstag, Sonntag, Feiertage : 9.00 - 18.00

    im Winter (Oktober – April):
    Montag – Freitag: 9.00-15.00
    Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00-15.00
  • GEO:46.001195000000 / 14.026232719421

Der schwierige 3 km lange Weg für erfahrene und gut ausgerüstete Radfahrer oder Wanderer, die die Aussicht auf das Idrijca-Tal genießen wollen.

Die Einheimischen aus Idrijski Log verstehen unter dem Begriff Kamparet-Weg einen drei Meter breiten, gut gebauten und gut geordneten Weg, der von Klobučani in idrijski Log bis zu Pevc über dem See Divje jezero führt. Der Weg ist an mehreren Stellen in den Felsen gehauen und quert alle Dolinen über einen gut gebauten Erdwall. Für eine langsame und vorsichtige Radfahrtour brauchen Sie ungefähr 30 Minuten.

Der Weg mit seinen Geheimnissen lockt zum Forschen an. Unter Pevc zweigt er vom Weg ab, der Podroteja und Idrijski Log verbindet, slowenisch pot po ključah. Am einfachsten erreichen Sie den Ausgangspunkt von Koševnik (einem Weiler von Idrijski Log), von dem Sie weiter nach Podroteja entlang des ključe-Weges fahren, und nach einem guten Kilometer zweigt unser Weg links (nach Nordwesten) ab. Der Weg windet sich 3 Kilometer über überhängende Felsen über dem See Divje jezero durch den Wald. Am Ende kommen Sie auf einen Waldweg, der Idrijska Bela und Idrijski Log verbindet. Biegen Sie links ab und schließen Sie sich beim Bauernhof Pri Tomincu in Idrijski Log an die lokale Straße an, die Sie zum weiteren Nachforschen des Plateaus von Črni Vrh einlädt. Sie können Ihr Ausflug noch auf den Weg über den Hochkarst und den Matuckar-Weg ausdehnen und sich einige typische Karsterscheinungen ansehen und kennen lernen, wie man sich in der Vergangenheit den schweren Lebensbedingungen auf diesem Plateau anpasste.  

Die Sachkenner sind sich nicht darüber einig, wie der Weg entstand, aber am wahrscheinlichsten ist die Erklärung, der ältere Leute, besonders Förster, zustimmen und die mündlich weitergegeben wird. Der Forstingenieur und spätere Leiter der Forstverwaltung Silvij Blaj, der zur Forstverwaltung im Jahr 1947 kam und zuerst auf Pevc arbeitete, zeugt davon, dass hier in der Zeit der Entstehung (in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts, als dieses Gebiet unter Italien war) eine Waldbahn nach dem Vorbild vom Bergwerk führte. In diesen Wäldern gab es viele solche und ähnliche Schmalspurbahnen irgendwo, wo die Holzabfuhr wegen schwer zugänglicher Gebiete auf eine andere Weise zeitraubend war. Als Holz von einem Platz abgefahren wurde, wurde die Strecke abgerissen und an die Stelle der nächsten Fällung umgesetzt. Außerdem vermied die Forstverwaltung, die seit der österreichisch-ungarischen Zeiten Foršt genannt wurde, Holz über Privatgrundstücke abzufahren, und umgekehrt. In unserem Fall wurde der Holztransport über Privatgrundstücke in Zadlog möglich, aber sie haben gemäß ihrer Tätigkeit entschieden, Holz über eigenem Gelände abzufahren, was die Vermutung erhärtet, dass dieser Weg zu Transportzwecken entstand.

Später, als der Augenzeuge Blaj hier aktiv war (nach 1947), wurde an dieser Stelle dicht gewachsener Jungwald, Höhlenholz genannt, geschlagen, das nach englischen Längeneinheiten geschnitten und mit Wagen über den Kamparet-Weg bis zu Klobučani transportiert wurde, wo es auf Lastkraftwagen aufgeladen wurde. Nach der Erzählung von Förstern sagt er, dass es auf der Trasse transportiert wurde, wo bei letzem Holzeinschlag die Schmalspurbahn führte, die für eine einmalige Holzabfuhr gebaut wurde. 
 
Es ist interessant, wie der Kamparet-Weg seinen Namen bekam; es ist nicht weit bekannt, aber gut bekannt bei der lokalen Bevölkerung. Der Weg bekam seinen Namen nach dem Waldverwalter und Aufseher beim Bau dieser Strecke, Kamparet, der aus dem gleichnamigen Teil der Siedlung Lokavec pri Ajdovščini kam.

 Ausgangspunkt: Pevc
Weglänge: 3 km
Radfahrzeit: 30 min
Anforderungsstufe: sehr anspruchsvoll (obligatorisch: gute Radfahrausstattung)
Höhendifferenz: 92,1 m
Landkarte und Führer:

Aktivitäten

Divje jezero-Dunja Wedam (Small).jpg

Grüner Tag - naturwissenschaftliches Programm

Bewundern Sie die natürlichen Besonderheiten und die unversehrte ...

More...

Aktivitäten

Jez pri Kobili-Dunja Wedam.JPG

1-Tag Ausflug

Idrija, die Stadt der naturwissenschaftlichen und technischen ...

More...

Aktivitäten

idrijski žlikrofi_foto Jani Peternelj.jpg

Idrija – allgemeines Programm

Besichtigen sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der näheren ...

More...

x comments

Kontakt

TIC Idrija, Mestni trg 2

+386 (0)5 37 43 916
tic@visit-idrija.si

Opening time-SCHEDULE 

Verpassen sie nicht!

Idrija, entdecken Sie die Stadt des UNESCO Erbes

    Die Geschichte vom quecksilberhaltigen Brunnen in der Mitte ...

More...

Reisebüro VisitIDRIJA

More...

Idrija in 4 Stunden

Auf der Tour werden Sie über die Idrija Sehenswürdigkeiten lernen ...

More...

GeoparkObčina IdrijaGeopark